Wir wollen da was loswerden!

Fast zwei Wochen sind nun seit dem connect! Open Air vergangen und uns spukt immer noch das vehe­mente Auftreten der Polizei durch den Kopf. Wir wollen deshalb nochmal betonen:

Wir sind scho­ckiert und irri­tiert über die Unverhältnismäßigkeit, mit der die Polizei schon im zweiten Jahr in Folge auf unsere Veranstaltung reagiert. Alles was wir wollen und mit viel Freude in die Welt schallen lassen, ist ein fried­li­ches Festival. Und während ihr, als unser Publikum, uns Jahr für Jahr davon über­zeugt, das Richtige zu tun und uns zeigt, wie viele gute, aufrich­tige und acht­same Menschen es da draußen gibt, begegnet uns die Polizei mit einer derar­tigen Vehemenz, dass wir wahr­lich ratlos zurück­bleiben. Der Generalverdacht, unter den wir und all unsere Gäste gestellt werden, macht uns betroffen – und wird weder euch gerecht, noch all der Arbeit, die wir uns seit Jahren machen, um einzig­ar­tige Veranstaltungen zu gestalten.

Wir befinden uns aktuell noch in der Aufarbeitung und bitten alle Betroffenen, sich mit uns in Kontakt zu setzen. Schreibt uns einfach an info@connect-ev.de oder hier!

Und während wir im Verein bereits lange darüber gespro­chen haben, was wir all dem entgegen stellen können, fällt uns vor allem eins ein: Wir werden weiter machen wie bisher! Weiter tolle Feste veran­stalten, Utopien auspro­bieren und all diese schönen Orte gestalten, in denen wir uns offen und frei und in Vielfalt begegnen können!

Schön, dass ihr dabei seid!

Euer connect! e.V.